Sie sind hier: Startseite » Schloss » Historisches

Historisch

313 Jahre Schloss Gnadenthal, 2017

Um 1481 wird der Name "Vallis Gratiae" ("Tal der Gnade" oder "Gnadenthal") erstmals urkundlich erwähnt.
Im Mittelalter wurde an dieser Stelle der "Hof Ganswick" erbaut, der im 15. Jahrhundert zum Kloster umgewandelt wurde.

Das Kloster Gnadenthal wurde im 30-jährigen Krieg zerstört.
Auf den Grundmauern des Klosters wurde 1704 das historische Schloss Gnadenthal erbaut.

Beuys / Cloots

Mit Schloss Gnadenthal besonders verbundene Persönlichkeiten sind
der Künstler Joseph Beuys und der Freiheitskämpfer Anacharsis Cloots.


Der bekannteste Bewohner des Schlosses war Jean Baptiste Cloots. Er wurde am 24.6.1755 auf Schloss Gnadenthal geboren. Ab 1790 nannte er sich nach dem griechischen Weltweisen Anacharsis Cloots.

Zur Zeit der Französischen Revolution war er Mitglied des Jakobinerklubs, der damals bedeutendsten politischen Vereinigung. Er trat für die Einführung eines Weltstaates ein, in dem alle Menschen gleich sind.
Anacharsis Cloots wurde jedoch eine Gefahr für die Wortführer der Jakobiner und starb nach einem Schauprozess am 24.3.1794 unter der Guillotine.



Auf Anacharsis Cloots bezog sich auch in vielen seiner Kunstwerke der in Kleve wohnende Künstler Joseph Beuys.

Beuys' Identifizierung mit Cloots war zeitweise so stark, dass er dessen Namen mit dem seinen verband und sich "Josephanacharsis Clootsbeuys" nannte.